Vanity-URLs bei Google+

Laut dem Posting von Saurab Sharma, einem Google Manager, beginnt man bei Google+ nun mit der Einführung von sogenannten Custom-URLs. Personen und Seiten auf Google+ bekommen damit bald die Möglichkeit unter einer individuelleren URL statt der generischen, von Zahlen geprägten URL erreichbar zu sein. Vor allem von Marken mit Seiten auf Google+ wurde diese Ankündigung lange erwartet, denn ihnen wird die Präsentation ihrer Google+-Seite damit deutlich vereinfacht, da die neuen URLs attraktiver, da leichter zu merken, werden.

Vanity-URLs für Google+ – bald ist es soweit

Bislang wurden die Custom-URLs nur für einige wenige verifizierte Accounts und Marken zugelassen. Es ist nun damit zu rechnen, dass in der nächsten Zeit auch normalen Nutzern und Seiten diese Möglichkeit gegeben wird. Dann ist sicher auch mit einem Run auf die Namen zu rechnen. Man kann also gespannt sein.

UPDATE:
Wie ich gerade bei mobiflip.dehttp://www.mobiflip.de/benutzerdefinierte-urls-und-neue-alben-funktionen-fuer-google/ gesehen habe gibt’s jetzt schon eine Möglichkeit die eigene Seite mittels einer URL aufzurufen, die den Namen der eigenen GMail-Adresse enthält.
Die URL muss dem folgenden Muster entsprechen: https://profiles.google.com/tsrouya

Wie mobiflip.de weiter berichtet wird klappt das nicht bei allen Profilen. Ich jedenfalls kann Erfolg vermelden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.