Facebook-Seiten, endlich mit Impressum

Impressumslink auf  Facebookseite.

Impressumslink auf Facebookseite.

Heute war ein bemerkenswerter Tag für alle die in Deutschland eine Facebook-Seite betreiben – Facebook ermöglicht uns endlich ein dem deutschen recht entsprechendes Impressum. Was eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein sollte, war lange lange im amerikanischen Netzwerk nur auf Umwegen zu bewerkstelligen. Heute ging ein Aufatmen durch die deutsche Social Media Community.

Das TMG und Facebook

Nach dem deutschen Telemediengesetz §5 haben auch alle deutschen Facebook-Seitenbetreiber eine Anbieterkennzeichnung, also ein Impressum, „leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar zu halten“. Das bedeutet in der Praxis, dass es einem Seitenbesucher mit maximal 2 weiteren Klicks möglich sein muss, diese Anbieterkennzeichnung aufzurufen. Die Anbieterkennzeichnung kann kann beispielsweise auf Webseiten unter den Rubriken „Impressum“ oder „Kontakt“ erfolgen.
Bei Facebook war bisher das Problem, dass solche Rubriken nicht zur Verfügung standen und das Impressum daher nicht wie erforderlich kenntlich gemacht werden konnte. Es gab einzig den Infobereich der Seiten, in dem endgeräteübergreifend ein Impressum angegeben werden konnte (Desktop-Apps für das Impressum werden in der Facebook-Mobil-App nicht angezeigt). Mehrere Designänderungen der Seiten führten aber dazu, dass die Seiteninfos hinter dem Begriff „weitere Informationen“ versteckt wurden – das Impressum war seitdem nicht mehr „unmittelbar erreichbar und bedeutete für alle deutschen Facebook-Seiten eine gewisse rechtliche Unsicherheit und die Gefahr einer potentiellen Abmahnung.

Social Media Anwalt Thomas Schwenke hat die Veränderungen in der Impressumsthematik in den letzten Jahren bei allfacebook.de begleitet. Im Artikel „Das Impressum | Rechtliche Stolperfallen beim Facebook Marketing“ gab und gibt er Empfehlungen für die Umsetzung eines korrekten Impressums. Die Tatsache, dass er den Artikel bisher 4 Mal überarbeiten musste, zeigt wieviel Arbeit und Kopfzerberechen Facebook den deutschen Seitenbetreibern in der Sache gemacht hat. Dabei waren sehr lange Zeit keinerlei Anzeichen zu erkennen, dass Facebook eine rechtskonforme Lösung schaffen würde. Mir kam es so vor, als würden die Seiten nur für die Bedürfnisse in den USA entwickelt und die Probleme bei uns völlig ignoriert. Dies wird jetzt bald Vergangenheit sein.

Neues Design für Facebook-Seiten berücksichtigt Impressum

Mit dem neuen Design für die Seiten scheint man bei Facebook auch an die Impressumsproblematik gedacht zu haben. Zumindest fallen die Vorstellung des Design und die gestrige Überraschung mit der Impressumsrubrik fast zusammen. Auf allen Seiten, die auf das neue Design umgestiegen sind erscheint nun im linken Infobereich der Chronik ein Impressumslink, wenn man im Bereich Seiteninfo ein Impressum angibt. Die genaue Einrichtung wird bei allfacebook.de beschrieben.
Auch alle Seiten, die noch nicht auf das neue Design umgestiegen sind, können ab sofort das Impressum angeben. Bei ihnen ist das Impressum allerdings nicht in der Chronik verlingt. Aus diesem Grund sollte man die bisher empfohlenen Workarounds für das Impressum – Impressumslink in der Kurzinfo oder Impressums-App – unbedingt noch beibehalten.

Ich bin am Grübeln, warum Facebook nun auf einmal die spezifischen Bedürfnisse in Deutschland berücksichtigt. Stand die Änderung schon lange auf der Agenda und wurde einfach mit dem großen Design-Update berücksichtigt? War der Unmut von Werbekunden, oder eine Risikoabwägung für Facebook die Ursache für die Änderung. Leider sind das, meiner Kenntnis nach, derzeit alles nur Mutmaßungen. Facebook hat sich dazu nicht geäußert.

Weitere Informationen: Artikel von RA Schwenke „Endlich rechtssicher? Facebook führt eine Impressumsrubrik für Seiten ein

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.